Spendenaktion ‚EinDollarBrille‘ an der Mittelschule Zirndorf 2017

msbrille3

Wir, die Religions-, Ethik, und KlassenlehrerInnen der Mittelschule Zirndorf, nahmen die diesjährige

Fastenzeit bis Ostern zum Anlass zu einer freiwilligen Spendenaktion für die EinDollarBrillen –

Organisation aus Erlangen (www.eindollarbrille.de) aufzurufen.

 

„Mehr als 150 Mio. Menschen auf der Welt brauchen eine Brille, können sich aber keine leisten.

Kinder können nicht lernen, Erwachsene können nicht arbeiten und für ihre Familien sorgen.“

 

Martin Aufmuth aus Erlangen hat deshalb die Organisation EinDollarBrille e.V. gegründet, um diesen Missstand zu ändern. „Die Brille aus stabilem Federstahl ,Polycarbonatgläsern sowie Schrumpfschlauch und zwei farbigen Schmuckperlen kann von den Menschen vor Ort nach gründlicher Schulung ohne Strom selbst hergestellt werden“. So entstehen neue Arbeitsplätze in bereits elf Ländern der Welt. Der Materialwert liegt bei ca. 1 US Dollar. Die Biegemaschine dafür (von Martin Aufmuth konstruiert) stellt der Verein zur Verfügung.

 

msbrille2

 

Am Tag der Offenen Tür unserer Schule am 18.3.17 konnten sich viele Schüler, Eltern und Lehrer am

Stand des Vereins über die Herstellung der Brillen mit der Biegemaschine live informieren.

Parallel zur Spendenaktion organisierten Frau A. Remling-Kötteritz und Frau Stefanie Beyer

„die-gute-Nachricht“ Aktion. In Zeiten der Schreckens- und Panikbotschaften in fast allen Medien,

suchten alle SchülerInnen und KlassenlehrerInnen bis zu den Osterferien nach „frohen Botschaften“

in der Welt und in ihrem eigenen Umfeld. An Plakatwänden angebracht, konnten täglich die

positiven Meldungen mitverfolgt werden. Die gesamte Mittelschule beteiligte sich engagiert und mit

großem Erfolg an beiden Aktionen.

 

msbrille1

 

Herzlichen Dank an alle netten und hilfsbereiten Menschen der Mittelschule Zirndorf, die zu einem großartigen Spendenergebnis von   >> 698,24 Euro << beigetragen haben. DANKE!

 

(A. Remling-Kötteritz)

 

 

drucken nach oben