Informationen zum weiteren Verlauf des Unterrichts an der Mittelschule Zirndorf

An alle Eltern, Erziehungsberechtigte und

Schüler der MS Zirndorf

 

 

Liebe Schulfamilie,

 

wir haben am Freitag, den 17.4.2020, erste Informationen zum weiteren Verlauf des Unterrichts in Bayern bekommen. Leider sind es nicht viele detaillierte Aussagen. Wir werden Sie (auch auf der Homepage) natürlich informieren, wenn wir für Sie relevante Informationen bekommen.

Zunächst möchten wir uns bei Ihnen bedanken! Wir wissen sehr wohl, dass Sie in der „online-Schulzeit“ besonderen Anstrengungen unterworfen sind. Wir versuchen Ihren Kindern eine angemessene Beschulung zu ermöglichen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn mal etwas nicht so klappt. Stellen Sie gerne Fragen, entweder bei den zuständigen Lehrkräften oder direkt in der Schule. Das Sekretariat/Direktorat ist täglich von 7.45 Uhr bis 13 Uhr besetzt.

In der Woche vom 20.4.2020 bis 24.4.2020 findet der Unterricht für alle Klassen nicht in der Schule statt, sondern über fronter, Mail, …

Eine Notbetreuung findet auf Antrag hin statt (5.te und 6.te Klasse).

Ab 27.4.2020 findet der Unterricht nur für die Abschlussschüler statt (die Neunt- und Zehntklässler, die sich für die Prüfungen zum Quali und der Mittleren Reife angemeldet haben). Dies geschieht unter strengen Vorsichtsmaßnahmen.

Über genauere Angaben werden die Abschlussschüler in der kommenden Woche informiert. Bitte auch hier die Homepage lesen!

 

Zu den anderen Klassen:

Zitat aus dem Schreiben des Kultusministers:

„Eine weitere Ausweitung des Unterrichtsbetriebs – z. B. auf die Jahrgangsstufe 4 der Grundschule oder auf die Klassen, die im nächsten Jahr ihren Abschluss machen – ist derzeit frühestens ab dem 11. Mai vorstellbar. Details hierzu und auch zur Frage, wann der Unterricht auch in den übrigen Jahrgangsstufen wieder aufgenommen werden kann, sind augenblicklich nicht absehbar, sondern müssen sich vielmehr nach der aktuellen Entwicklung der weiteren Infiziertenzahlen etc. richten. Hierzu findet eine Neubewertung im 14-Tagesrhytmus zwischen Bund und Ländern statt, auf deren Basis dann die konkreten Festlegungen getroffen werden. Wir müssen hier besonnen Schritt für Schritt vorgehen.“

 

Liebe Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir bedanken uns bereits jetzt für Ihre/Eure Geduld, Ihre/Eure Mitarbeit und wünschen Ihnen/Euch viel Gesundheit, Ausdauervermögen mit der Hoffnung uns baldmöglichst wieder gesund in der Schule sehen zu können!

 

Beste Grüße

 

H. Seidenath und H. Kuch

drucken nach oben